Pumuckl und mehr - Ellis Kaut zum 102.

© Ellis Kaut, Barbara von Johnson, Infafilm GmbH Manfred Korytowski

© Ellis Kaut, Barbara von Johnson, Infafilm GmbH Manfred Korytowski

Der Pumuckl erfreut seit 60 Jahren Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Seit der Kobold mit den roten Haaren in Meister Eders Werkstatt sichtbar wurde, treibt er seine frechen Späße, lässt allerhand Dinge verschwinden und gibt als stolzer Nachfahre der Klabautermänner flotte Sprüche von sich.

Pumuckl neckt, Pumuckl versteckt, niemand was meckt.

Zahlreiche Bücher, Hörspiele, Fernseh- und Kinofilme zeugen davon, dass der liebenswerte Kobold längst Kultstatus erreicht hat, nach dem Motto:

Ob sichtbar oder unsichtbar, frech zu sein ist wunderbar.

Und ein Kobold altert schließlich nie!

Ellis Kaut, 1954

Ellis Kaut, 1954

Ellis Kaut (1920-2015), die geistige Mutter des Pumuckl, war nicht nur eine geniale und humorvolle Geschichtenerzählerin und Verfasserin zahlreicher Kinderbücher, sie zeichnete sich auch durch ihre ungemein künstlerische Vielseitigkeit aus. Nach einer Schauspielausbildung studierte sie bis 1944 an der Akademie der Bildenden Künste in München Bildhauerei. Ellis Kaut schrieb, malte, zeichnete und fotografierte ihr Leben lang und hinterließ ein umfangreiches Werk.

2009 veröfffentlichte Ellis Kaut ihre beeindruckende Biografie unter dem treffenden Titel "Nur ich sag ich zu mir - Mein Leben mit und ohne Pumuckl" (Langen Müller Verlag). Im Alter von 94 Jahren starb sie in Fürstenfeldbruck.

Barbara von Johnson, 1964

Barbara von Johnson, 1964

Die Ausstellung im Museum Fürstenfeldbruck erzählt interessante Details über den Pumuckl und die kreativen Köpfe dahinter. Die ersten Illustrationen stammen von der Münchner Künstlerin Barbara von Johnson: filigrane, mit flottem Strich gezeichnete Pumuckl-Variationen in Schwarz-Weiß. Für die Buch- und Plattencover entwarf sie einen bunten, noch in ganz unterschiedlichen, fröhlichen Farben gekleideten Kobold.

Die serielle Herstellung der Zeichentrickfigur für die Verfilmung erforderte einen „vereinfachten“ Pumuckl mit klarem Umriss und einheitlichen Farben, der rasch reproduzierbar war. Dieser wurde von verschiedenen Animations-Zeichnern unter der Leitung von Béla Ternovszky gestaltet. Die Farben Gelb und Grün beziehen sich auf das brasilianische Heimatlad des Filmproduzenten.

Zugleich illustrierte auch der Grafiker, Karikaturist und Schwiegersohn von Ellis Kaut, Brian Bagnall (1943-2020), zahlreiche Bücher, Hörspielcover und Merchandising-Artikel.

Gustl Bayrhammer, um 1980, BR Historisches Archiv

Gustl Bayrhammer, um 1980, BR Historisches Archiv

Unvergesslich sind die Hörspiele im Bayerischen Rundfunk. Den Meister Eder sprachen zunächst Franz Fröhlich (1901-1964) und Alfred Pongratz (1900-1977), für den Pumuckl hatte Ellis Kaut sich die Stimme von Hans Clarin (1929-2005) gewünscht. Sie blieb ihm fast ein Leben lang. Nach dem großen Erfolg wurden auch Tonträger produziert, ab 1977 mit Gustl Bayrhammer (1922-1993) als Schreinermeister, den fortan einzig wahren Meister Eder.

Die ersten, aufwändig animierten Fernsehserien produzierte ab Ende der 1970er Jahre die Infafilm GmbH von Manfred Korytowski (1936-1999) mit dem Regisseur Ulrich König. Dessen Kinofilm Meister Eder und sein Pumuckl startete 1982. Später folgten weitere Serien und Spielfilme unter der Regie von Horst Schier, Imo Moskowicz und Peter Weissflog.

Ende 2023 kommt bei RTL+ eine neue Pumuckl-Serie von Marcus H. Rosenmüller mit Florian Brückner in der Rolle von Meister Eders Neffen heraus.

Führungen - Kinderecke - Workshops

 

Öffentliche (Familien)-Führungen:
Samstag, 7.1.2023, 15-16 Uhr
Sonntag, 22.1.2023, 11-12 Uhr (in Deutscher Gebärdensprache)
Sonntag, 29.1.2023, 15-16 Uhr
Samstag, 11.2.2023, 14-15 Uhr (in Deutscher Gebärdensprache)
Sonntag, 26.2.2023, 15-16 Uhr
Sonntag, 5.3.2023, 11:30-12:30 Uhr (in Deutscher Gebärdensprache)
Samstag, 18.3.2023, 15-16 Uhr
Samstag, 15.4.2023, 15-16 Uhr
Sonntag, 30.4.2023, 15-16 Uhr
Samstag, 13.5.2023, 15-16 Uhr
Sonntag, 4.6.2023, 15-16 Uhr

Gruppengröße: Max. 15 Personen
Wir bitten um Anmeldung!

 

Für die Führungen in DGS wird keine Führungsgebühr erhoben.
Wir danken der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung!

Ellis Kaut and her Pumuckl

Ellis Kaut and her Pumuckl

Pumuckl and much more – 102 years of Ellis Kaut

Pumuckl has been a source of joy to both children and adults for now 60 years. From the very moment the mischievous, red-haired imp and proud descendant of the goblins turned up in Master Eder’s workshop he was cracking jokes, making things disappear and forever coming out with snappy remarks.

Numerous books, audio-plays and film productions for television and cinema, the latest a 2022 film reproduction by Markus H. Rosenmüller, are sufficient proof that the little imp has long gained cult status and will never age.
Not only was Ellis Kaut (1920 – 2015), Pumuckl’s spiritual mother, a brilliant and imaginative story teller and author of numerous children’s books, she also excelled through her incredibly artistic diversity. Following her professional training as an actress she continued to study the art of sculpture at the Munich Academy of Arts until 1944. Ellis Kaut never stopped writing, painting, drawing and doing photography throughout her entire life, thus leaving a huge legacy of work.

Her impressive biography ‘Only I can address myself as I – my life with and without Pumuckl’ was published by the Langen Müller publishing house in 2009. Ellis Kaut died in Fürstenfeldbruck aged 94.

The exhibition at Fürstenfeldbruck Museum also has interesting stories to tell about Pumuckl and the creative minds behind him. The Munich artist Barbara von Johnson for example who did all the initial illustrations, or the graphic designer and cartoonist Brian Bagnell who, in later years, created the layout for several of Ellis Kaut’s books, audio play covers and merchandising items. Unforgotten to this day are Gustl Bayrhammer and Hans Clarin, who read her audio plays on Bavarian Radio and last but not least, Manfred Korytowski who, from 1982, started producing the first animated films, using a then highly complex technical process.

Guided tours - kids corner - workshops

WORKSHOPS
ab Vorschule:
Pumuckl wird bunt
Wir färben Pumuckl neu ein
Pumuckl-Geschichten zum Hören und Malen
Wir lauschen Pumuckl-Geschichten und malen ein Bild dazu
Ab in die Ecke!
Verkleiden, Hören, Sehen

ab 1. Klasse
Magische Wunderscheibe
Du bringst mit deiner Wunderscheibe Bewegung in ein Bild

ab 3. Klasse
Reim ich pinsche pansche pensch
Wir reimen munter drauf los
Erfinder:innen-Werkstatt
Wir zeichnen eigene Kobold:innen-Figuren und beschreiben sie.
Daumenkino
Wir entwickeln selbst einen kleinen Film zum Blättern.

ab 4. Klasse
Kamera ab!
Wir produzieren einen kleinen Lege-Film mit einer Stop-Motion App auf dem Handy oder dem Tablet.
Kann auch als Projekttag gebucht werden.

 

Kosten Führung/Workshop
Kinder-Führung (1 Std.)                                             40,00 €
Kinder-Führung mit Workshop (2 Std.)                  80,00 €
Kinder-Projekttag (3 Std.)                                        120,00 €
Kinder-Projekttag (4 Std.)                                        160,00 €
jeweils zzgl. Eintritt
und ggf. Materialkosten (pro Kind)                          1,00 €

 

Eintritt
Schüler:in                                                                       1,00 €
Kindergartenkinder                                              Eintritt frei
 

VOILA_REP_ID=C1257DCD:00510A60