Otl Aicher. Wilhelm von Ockham. Ein Bilderbogen

Die Ausstellung Otl Aichers schildert in 30 farbigen Bildtafeln und erläuternden Texten von Wilhelm Vossenkuhl das Leben und Wirken von Wilhelm von Ockham, der zu den bedeutendsten Philosophen des europäischen Mittelalters zählt. Der aus England stammende Franziskanermönch Ockham fand auf der Flucht vor der päpstlichen Inquisition ab 1330 Zuflucht bei Kaiser Ludwig dem Bayern in München. Otl Aicher hat mit seinen grafischen Erscheinungsbildern u.a. für die Firma Braun, für die Deutsche Lufthansa und für die Olympischen Spiele in München 1972 die gestalterische Kultur in Deutschland nach 1945 entscheidend geprägt. Den großformatigen Bilderbogen entwarf er 1985/86 für die »Bayerische Rückversicherung« in München. Er wird heute als Teil des Werknachlasses von Otl Aicher im HfG-Archiv, Ulmer Museum in Ulm aufbewahrt.

Fürstenfeld-App

Android App bei Google Play Laden im App Store
Zusatzinfos, Kinderführung, Entdeckungstour u.v.m.
Alle Infos zur kostenlosen App
VOILA_REP_ID=C1257DCD:00510A60