Von der Leichtigkeit des Seins. Die Bilder des Brynolf Wennerberg (1866-1950)

Der aus Schweden stammende Maler und Grafiker Brynolf Wennerberg (1866-1950)
Wennerberg hat sich um 1900 für ein paar Jahre in Fürstenfeldbruck-Emmering niedergelassen. Hier gelang ihm der Anschluss an die damalige künstlerische Avantgarde Bayerns. Als begehrter Grafiker und Illustrator arbeitete er für den berühmten „Simplicissimus“ und die „Lustigen Blätter“. Als Werbegrafiker prägte er unter anderem Motive der Marken 4711, Stollwerck und Klepper. Als Maler pflegte Wennerberg einen eigenen, am Impressionismus orientierten Stil, als Sujet bevorzugte er die Darstellung attraktiver und selbstbewusster Frauen in ewig heiterer Gesellschaft. Über 100 Gemälde, Zeichnungen und Werbegrafiken geben Einblick in das Schaffen eines Künstlers, der seinen heiteren Sujets in allen Werkphasen treu blieb.

B. Wennerberg, Werbeplakat 1898, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

B. Wennerberg, Simplicissimus, Titelseite 1913, Privatbesitz

B. Wennerberg, Columbine und Pierrots, Privatbesitz

Fürstenfeld-App

Android App bei Google Play Laden im App Store
Zusatzinfos, Kinderführung, Entdeckungstour u.v.m.
Alle Infos zur kostenlosen App
VOILA_REP_ID=C1257DCD:00510A60